Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

11. Spieltag gegen Meinerzhagen

geschrieben von Dennis aka Robin:

Nachdem die laufende Saison bis jetzt eher unglücklich verlief, wären am Wochenende zwei Punkte gegen Meinerzhagen enorm wichtig gewesen.

In den Doppeln konnten sich Dennis und Jelo zunächst mit 3:1 gegen die beiden Klawins durchsetzen. Am Nebentisch verloren Seb und Lars trotz guter Leistung gegen Zelazkowski/Jezo recht knapp mit 3:1.
Tobi und ich konnten das dritte Doppel deutlich mit 3:0 gegen Wolmerath/Lösel gewinnen, sodass wir mit 2:1 aus den Doppeln gingen.
Am oberen Paarkreuz wurde es wie erwartet sehr schwer zu punkten und so gingen die ersten beiden Einzel jeweils mit 3:0 an Meinerzhagen. Bitter war, dass Dennis sich im zweiten Satz gegen Zelazkowski erneut an der Wade verletzte und das Spiel angeschlagen beenden musste. Im mittleren Paarkreuz folgten zwei ungefährdete Siege. Jelo gewann ohne Probleme mit 3:0 gegen J. Klawin und Tobi konnte sich ebenfalls mit 3:0 gegen Wolmerath durchsetzen. Am unteren  Paarkreuz habe ich gegen P. Klawin knapp mit 3:1 gewonnen. Lars war gegen Lösel leider nicht in bester Form, womit dieser Punkt mit 3:0 an Meinerzhagen ging. Also stand es nach der ersten Einzelrunde 5:4 für uns.
Dennis hatte sich ja wie bereits erwähnt in seinem ersten Einzel verletzt und war nicht mehr in der Lage dazu, sein zweites Einzel gegen Jezo zu spielen. Seb hatte gegen Zelazkowski keine Chance und verlor das Spiel 3:0. Anschließend hat Tobi gegen J. Klawin 3:0 und Jelo gegen Wolmerath sehr deutlich mit 3:0 gewonnen. Nun musste ich gegen Lösel über fünf Sätze gehen, konnte das Spiel aber für mich entscheiden, was die 8:6 Führung für uns bedeutete. Leider verlor Lars sehr bitter gegen P. Klawin nach 2:0-Führung mit 10:12 im fünften Satz.
Das hieß, dass es ins Schlussdoppel ging. Dennis, der sich ja verletzt hatte und schon ein Spiel kampflos aufgegeben hatte, hat sich dann dazu entschieden trotz der Verletzung anzutreten, um die Chance auf zwei Punkte aufrechtzuerhalten.
Leider geling dies nicht und die Beiden verloren das Schlussdoppel ebenfalls sehr bitter im Fünften. Dadurch endete das Spiel dann, für uns zwar etwas bitter, mit 8:8.
Dennoch war es anschließend ein sehr schöner Abend.
Gorecki/Jelonek 1:1 ;  Doedt/Lenssen  0:1 ;  Baureis/Haufer 1:0
Gorecki 0:2 ; Doedt 0:2 ; Baureis 2:0 ; Jelonek 2:0 ; Haufer 2:0 ; Lenssen 0:2

Echt ein bitteres 8:8 aber zur Rückrunde starten wir noch einmal richtig durch und sichern uns den Klassenerhalt!!!